Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
Filter
  • MPI-MMG  (786)
  • HU-Berlin Edoc  (14)
  • Education  (800)
Datasource
Material
Language
  • 1
    ISBN: 9781412981521
    Language: English
    Series Statement: SAGE reference
    DDC: 370.117
    RVK:
    Keywords: Multicultural education Encyclopedias ; Education Encyclopedias Social aspects ; Cultural pluralism Encyclopedias ; Wörterbuch ; Interkulturelle Erziehung
    Note: Includes bibliogr. references and index
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Book
    Book
    Los Angeles, Calif. [u.a.] : Sage Reference
    ISBN: 9781452205052
    Language: English
    DDC: 306.43/2
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Educational sociology Encyclopedias ; Wörterbuch ; Pädagogische Soziologie ; Bildung ; Erziehung
    Note: Includes chronology, glossary, bibliographical references and index , Erschienen: 1 - 2
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Journal/Serial
    Journal/Serial
    Berlin : Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. | Marburg : Lebenshilfe-Verl. ; 48.2009 -
    ISSN: 1867-3031
    Language: German
    Pages: 30 cm
    Dates of Publication: 48.2009 -
    Additional Information: Ab 48.2009 Beil. Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Dossier
    Parallel Title: Erscheint auch als Teilhabe
    Former Title: Vorg. Geistige Behinderung
    Former Title: Vorg. Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit Geistiger Behinderung Fachdienst der Lebenshilfe
    DDC: 362.305
    RVK:
    Keywords: Zeitschrift ; Geistige Behinderung ; Selbstbestimmung ; Teilhabe
    Note: Herausgeberin bis 51. Jahrgang, 3 (August 2012): Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit Geistiger Behinderung e.V , Ersch. 4x jährl.
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Journal/Serial
    Journal/Serial
    Stuttgart : Kohlhammer ; Nachgewiesen 2.1998 -
    Language: German
    Dates of Publication: Nachgewiesen 2.1998 -
    Additional Information: 1=663; 2=662; 3=663; 4=664 usw. von Kohlhammer-Urban-Taschenbücher Stuttgart : Kohlhammer, 1953
    Parallel Title: Online-Ausg. Grundriss der Pädagogik, Erziehungswissenschaft
    Former Title: Grundriss der Pädagogik
    DDC: 370
    RVK:
    Keywords: Monografische Reihe ; Lehrbuch ; Pädagogik
    Note: Springende Ersch.-Jahre; unregelmäßig
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Journal/Serial
    Journal/Serial
    Münster : Waxmann ; 1.1994 -
    ISSN: 0946-6797
    Language: English
    Dates of Publication: 1.1994 -
    Additional Information: 3=1993; 7=1996 von Network Educational Science Amsterdam Triannual network conference Münster [u.a.] : Waxmann, 1995
    DDC: 370
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Monografische Reihe
    Note: Ersch. unregelmäßig
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Language: German
    Pages: 21 cm
    Series Statement: Conditio humana
    DDC: 150.1952
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Psychology Collected works ; Psychoanalysis ; Psychoanalyse ; Tiefenpsychologie ; Perversion ; Paranoia ; Zwangsstörung
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    Journal/Serial
    Journal/Serial
    Weinheim : Beltz Juventa | Frankfurt, M. : Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik | Weinheim : Beltz | Münster : Votum-Verl. | Weinheim : Juventa ; 1996 - 2002; 25.2003 -
    ISSN: 1432-6000
    Language: German
    Pages: 24 cm
    Dates of Publication: 1996 - 2002; 25.2003 -
    Parallel Title: Erscheint auch als Migration und soziale Arbeit
    Former Title: Vorg Informationsdienst zur Ausländerarbeit
    Former Title: Zeitschrift für Migration und soziale Arbeit
    Former Title: vormals: iza Informationsdienst zur Ausländerarbeit
    DDC: 361.3086912094305
    RVK:
    Keywords: Zeitschrift ; Deutschland ; Migration ; Zeitschrift ; Deutschland ; Ausländerarbeit ; Zeitschrift ; Ausländerarbeit ; Zeitschrift
    Note: Ersch. 4x jährl.
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 8
    Journal/Serial
    Journal/Serial
    Opladen : Budrich | Leverkusen : Budrich ; 1.2007; 2.2006 -
    Language: German
    Dates of Publication: 1.2007; 2.2006 -
    Parallel Title: Erscheint auch als Rekonstruktive Forschung in der sozialen Arbeit
    DDC: 360
    RVK:
    Keywords: Monografische Reihe
    Note: Ersch. unregelmäßig
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 9
    Journal/Serial
    Journal/Serial
    Baden-Baden : Nomos ; 1. Jahrgang, 1 (2017)-
    ISSN: 2509-9485 , 2509-9485 , 2509-9485
    Language: German
    Pages: Bände , 23 cm
    Dates of Publication: 1. Jahrgang, 1 (2017)-
    Additional Information: Supplement Z'Flucht. Sonderband
    Parallel Title: Erscheint auch als Z'Flucht
    DDC: 305.90691405
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Forschung ; Flucht ; Zeitschrift ; Zeitschrift ; Zeitschrift ; Zeitschrift ; Zeitschrift ; Zeitschrift ; Zeitschrift ; Zeitschrift ; Zeitschrift ; Zeitschrift ; Zeitschrift ; Zeitschrift ; Zeitschrift ; Flucht ; Forschung ; Zeitschrift ; Flucht ; Forschung ; Zeitschrift
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 10
    Language: English
    Pages: 1 Online-Ressource (459 Seiten)
    Dissertation note: Dissertation Humboldt-Universität zu Berlin 2019
    DDC: 300
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Hochschulschrift ; Teilhabe ; Inklusion ; Schwerhörige ; Behindertenpolitik ; participation ; inclusion ; hard of hearing ; disability policy ; Sozialwissenschaften ; Andere soziale Probleme und Sozialdienste
    Abstract: Inklusion von Menschen mit Behinderungen ist zu einem der vordringlichen Ziele der Sozialpolitik der Europäischen Union und in der Russischen Föderation geworden, u. a. aufgrund der zunehmenden Zahl von Ländern, die die UN-BRK1 ratifizierten, sowie Herausforderungen wegen, die eine "alternde" Gesellschaft verursacht. Jedoch werden Menschen mit Hörbehinderung und deren spezielle Bedürfnisse im Vergleich zu anderen, eher sichtbaren Behinderungen, oft übersehen. Das zentrale Anliegen der vorliegenden Untersuchung ist es, die Mechanismen und Ergebnisse der sozialen Inklusion schwerhöriger Menschen in Russland und Deutschland näher zu betrachten und zu vergleichen, sowie mit empirisch belegten Befunden zur Forschung über schwerhörige Personen beizutragen. Der Forschungstand hierzu ist in den Disability Studies noch sehr lückenhaft. Eine Analyse der Sozial- und Behindertenpolitik in beiden Ländern sowie ein Vergleich der rechtlichen und institutionellen Maßnahmen als auch der Chancen bildet den Rahmen für eine empirische Analyse (Fragebogen, Interviews mit schwerhörigen Personen, NGOs und Experten). Die Einschätzung der politischen Maßnahmen und der Infrastrukturen folgt den konzeptionellen und normativen Bewertungsmaßstäben der Disability Studies. Die vergleichende Analyse konzentriert sich auf den Zugang schwerhöriger Menschen zu Bildung und Arbeitsmarkt, zu Wiedereingliederung, Information und Kommunikation – Bereiche welche für Inklusion und Teilhabe entscheidend sind. Die empirischen Erhebungen enthalten explorative, nicht-repräsentative Fragebögen-Untersuchungen unter a) 190 jungen Befragten, 18-35 Jahre alt (davon 136 aus Deutschland; 150 aus Russland) b) 110 älteren Befragten, 65 bzw. 60 Jahre alt — abhängig vom betreffenden Land — und älter (43 aus Deutschland; 67 aus Russland) und Experten-Interviews mit Schlüsselpersonen zum Thema (Forscher, politische Entscheidungsträger, medizinische und pädagogische Experten, schwerhörige NGO-Aktivisten); darüber hinaus Leitfaden-Interviews mit schwerhörigen Personen (11 in Deutschland, 16 in Russland). Übereinstimmungen und Abweichungen in den nationalen politischen Richtlinien werden diskutiert, Beispiele von positiven Praktiken in medizinischer, ausbildungsbezogener und beruflicher Rehabilitation und potentielle politische Maßnahmen werden vorgeschlagen.
    Abstract: Inclusion of people with disabilities has become one of the priorities of the social policy in the European Union and in the Russian Federation, in part, in connection with the increasing ratification of the UN CRPD worldwide and problems induced by the “ageing” society. However, people with hearing loss and their specific needs are often overlooked in comparison with more visible disabilities. The main purpose of this study is to look into and compare the mechanisms and results of social inclusion of hard of hearing people (HoH) in Russia and Germany and to contribute with empirically grounded findings to the research on hard of hearing people of which there is a lack in the disability research field. An analysis of the social and disability related policies in both countries and a comparison of the legal and institutional arrangements and opportunities provides the framework for the empirical analysis (questionnaire, interviews with HoH persons, NGOs and with experts). The appraisal of the policies and infrastructures is following the conceptual and normative benchmarks of the Disability studies. The comparative analysis is focused on access of HoH people to education and employment, to rehabilitation, information and communication – the fields critical to inclusion and participation. The empirical research comprises an explorative non-representative questionnaire survey with a) 190 young respondents aged 18-35 years (136 from Germany, 150 from Russia) b) 110 elderly respondents (65 or 60 years old and older; 43 from Germany, 67 from Russia), and expert interviews with the key persons in the field (researchers, political decision-makers, medical and educational professionals, hard of hearing NGO activists); furthermore, guided interviews with HoH people (N=11 in Germany, N=16 in Russia) were conducted. Commonalities and discrepancies in the national policy directions are discussed, examples of positive practices in medical, educational and professional rehabilitation and potential policy measures are suggested.
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 11
    Image
    Image
    Princeton : Princeton University Press
    ISBN: 9780691191775
    Language: English
    Pages: XVIII, 306 Seiten , Illustrationen (schwarz-weiß) , 22 cm
    Series Statement: Skills for scholars
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 808.042
    RVK:
    RVK:
    Keywords: English language Rhetoric ; English language Written English ; English language Style ; Authorship ; Authorship ; English language - Rhetoric ; English language - Style ; English language - Written English
    Abstract: "Writing should be a pleasureable challenge, not a painful chore. Writing with Pleasure empowers academic, professional, and creative writers to reframe their negative emotions about writing and reclaim their positive ones. By learning how to cast light on the shadows, you will soon find yourself bringing passion and pleasure to everything you write."--Inside front flap of dust jacket
    Note: Enthält bibliografische Angaben und Index Seite 285-301, Seite 303-306
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 12
    ISBN: 9781316517758
    Language: English
    Pages: x, 382 Seiten , Diagramme
    Parallel Title: Erscheint auch als Williams, Colin H., 1950- Language policy and the new speaker challenge
    Parallel Title: Erscheint auch als Williams, Colin H., 1950 - Language policy and the new speaker challenge
    DDC: 306.44/9
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Linguistic minorities ; Language policy ; Minderheitensprache ; Sprachpolitik
    Abstract: "'New speakers' is a term used to describe those who have learnt a minority language not within their home or community settings, but through bilingual education, immersion or migration. Looking specifically at the impact of new speakers on language policy, this book provides an authoritative and detailed examination of minority language policy in Wales, Scotland, Ireland, the Basque Autonomous Community, Navarre, Catalonia and Galicia. Based on interviews with politicians, senior civil servants, academics and civil society activists, it assesses the extent to which interventions derived from a new speakers' perspective has been incorporated into official language practice. It describes several challenges faced by new speakers, before proposing specific recommendations on how to integrate them into established minority language communities. Shedding new light on the deeper issues faced by minority language communities, it is essential reading for students and researchers in sociolinguistics, language policy and planning, language education, bi- and multilingualism"--
    Note: Includes bibliographical references and index
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 13
    Language: German
    Pages: 1 Online-Ressource (301 Seiten)
    Dissertation note: Dissertation Humboldt-Universität zu Berlin 2022
    DDC: 300
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Hochschulschrift ; Inklusive Ausbildung ; Partizipation ; Teilhabe ; Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung ; Übergang Schule-Beruf ; Inklusive Beschulung ; WfbM ; Teilhabe am Arbeitsleben ; Subjektperspektive ; Berufswünsche ; System der beruflichen Rehabilitation ; Participation ; Transition from school to work ; Inclusive education ; Sheltered workshop for people with disabilities ; Participation in working life ; Subject perspective ; Career aspirations ; System of vocational rehabilitation ; Sozialwissenschaften
    Abstract: Die Wege von ehemaligen Förderschüler*innen nach der Schule in Ausbildung, Arbeit oder Übergangsmaßnahmen können mit Hilfe der bestehenden Statistiken nur vage nachvollzogen werden. Die subjektive Sichtweise der Förderschüler*innen wird dabei zudem sehr selten erfasst. Besonders bei dem Förderschwerpunkt (FS) Geistige Entwicklung (GE) sind (strukturelle) Benachteiligungen deutlich zu erkennen. So werden die Schüler*innen dieses Förderschwerpunktes fast ausschließlich an der Förderschule beschult. Das Forschungsdesign der Dissertation ist eine explorative Längsschnittstudie mit Fokus auf die Entstehung und Umsetzung des Berufswunsches bei acht Schüler*innen des FS GE. Innerhalb dieses Lebensabschnittes werden die Partizipationsmöglichkeiten und Barrieren aus Sicht der Schüler*innen eruiert. Als theoretisch-konzeptionelle Grundlage dient der Begriff der Partizipation. Der inflationär verwendete und dennoch unscharf definierte Partizipationsbegriff wird sowohl politisch in unterschiedlichen Diskursen, als auch im Bereich der Behindertenhilfe rege diskutiert. Besonders eine Abgrenzung zu dem Begriff der Teilhabe findet sich jedoch eher selten. In der Dissertation wird eine Schärfung des Begriffs Partizipation vorgenommen. Die Studie konnte zeigen, dass Partizipationsmöglichkeiten der Schüler*innen des FS GE in dem Übergang Schule-Beruf nur in einem geringen Umfang und in einem begrenzten Handlungsrahmen möglich sind. Das Lehrpersonal, die Reha-Berater*innen der Agentur für Arbeit, sowie die Eltern haben einen großen Einfluss auf den Berufswunsch der Förderschüler*innen und die Umsetzung dessen. Alternative Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten, wie z.B. Unterstützte Beschäftigung, Fachpraktikerausbildung usw. wurden von den Schüler*innen nicht thematisiert. Des Weiteren konnten die teilweise engen Kooperationen der Schulen zu den Werkstätten für behinderte Menschen aufgezeigt werden, sowie eine fehlende langfristige Begleitung von unabhängigen Berufsberater*innen.
    Abstract: The paths of former special needs students after school into training, work or vocational education can only be very vaguely traced with the help of the existing statistics. The subjective point of view of the special needs students is only rarely recorded. Structural disadvantages are particularly evident at students with special needs related to intellectual development. Students with special needs related to intellectual development are almost exclusively taught at special schools. The research design of the dissertation is an exploratory longitudinal study. The research question was how the career aspirations were developed, of eight special needs students related to intellectual development, and how they can implement them. In the dissertation, the concept of participation was chosen as the theoretical and conceptual basis. The concept of participation, which is used excessively and is still vaguely defined, is the subject of lively debate both politically in various discourses and in the work with people with disabilities. However, a distinction from the concept of participation is rare. In the dissertation, an urgently needed differentiation of the definition of the concept of participation took place. The study was able to show that the participation opportunities for students in the transition from school to work are only possible to a small extent and within a limited, usually predeter-mined, framework for action. In the case of the special needs students, it can be seen that the teaching staff, the rehabilitation consultants from the employment agency and the parents have a major influence on the career choice of the special needs students. Existing support options, such as supported employment, etc. were not discussed by the students. Furthermore, the sometimes close cooperation between the schools and the sheltered workshop for people with disabilities could be shown, as well as a lack of long-term support from independent careers advisers.
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 14
    ISBN: 9780197531471 , 9780197531464
    Language: English
    Pages: xxi, 290 Seiten , 1 Diagramm
    Parallel Title: Erscheint auch als Wallace, Derron O Cultural trap
    DDC: 371.829/9697290097471
    RVK:
    Keywords: Children, Black Education ; Children, Black Education ; Immigrant children ; Immigrant children ; Children of immigrants ; Children of immigrants ; Academic achievement Social aspects ; Academic achievement Social aspects ; Educational equalization ; Educational equalization ; London ; New York, NY ; Schule ; Karibik ; Schwarze ; Schüler ; Nationale Minderheit ; Bildung ; Soziale Situation
    Abstract: "In The Culture Trap, Derron Wallace argues that the overreliance on culture to explain Black students' achievement and behavior in schools is a trap that undermines the historical factors and institutional processes that shape how Black students experience schooling. This trap is consequential for a host of racial and ethnic minority youth in schools, including Black Caribbean young people in London and New York City. Since the 1920s, Black Caribbeans in New York have been considered a high-achieving Black model minority. Conversely, since the 1950s, Black Caribbeans in London have been regarded as a chronically underachieving minority. In both contexts, however, it is often suggested that Caribbean culture informs their status, whether as a celebrated minority in the US or as a demoted minority in Britain. Drawing on rich ethnographic observations, as well as interview and archival data from two of the largest public schools in London and New York City, Wallace interrogates the fault lines of these claims, and highlights the influence of colonialism, class, and context in shaping Black Caribbeans' educational experiences. As racial and ethnic achievement gaps and discussions about what to do about them persist in the US and Britain, Wallace shows how culture is at times used as an alibi for racism in schools, and points out what educators, parents, and students can do to change it.--
    Note: Literaturverzeichnis: Seite 253-276
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 15
    ISBN: 9781447370437
    Language: English
    Pages: 1 Online-Ressource (vi, 258 pages)
    DDC: 305.23098
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Children's rights ; Working class families
    Abstract: Children in the Global South continue to be affected by social disadvantage in our unequal post-colonial world order. With a focus on working-class children in Latin America, this book explores the challenges of promoting children's rights in a context of decolonization.
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 16
    Book
    Book
    Stuttgart :Verlag W. Kohlhammer,
    ISBN: 978-3-17-040476-2 , 3-17-040476-8
    Language: German
    Pages: 145 Seiten ; , 23.2 cm x 15.5 cm, 225 g.
    Edition: 1. Auflage
    Parallel Title: Erscheint auch als
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 304.801
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Migrationssoziologie ; Migration. ; Geschlechterforschung. ; Ungleichheit. ; Bildung. ; Diskriminierung. ; Deutschland. ; Lehrbuch ; Lehrbuch ; Lehrbuch ; Lehrbuch ; Lehrbuch ; Lehrbuch ; Lehrbuch ; Migrationssoziologie ; Migration ; Geschlechterforschung ; Ungleichheit ; Bildung ; Diskriminierung ; Migration ; Migrationssoziologie
    Note: Literaturverzeichnis: Seite 136-145
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 17
    ISBN: 9783658403775
    Language: German
    Pages: 1 online resource (343 pages)
    Edition: 1st ed.
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 301.01
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift
    Abstract: Intro -- Vorwort -- Inhaltsverzeichnis -- Abbildungsverzeichnis -- 1 Einleitung -- 1.1 Forschungslücke Waldorfkindergarten -- 1.2 Klärung grundlegender Begriffe -- 1.3 Intention und Ziel der Untersuchung -- 1.4 Zum Aufbau der Arbeit -- 2 Perspektiven auf die frühe Kindheit -- 2.1 Kindheitssoziologische Perspektive -- 2.2 Anthropologische Perspektive -- 2.3 Entwicklungspsychologische Perspektive -- 2.4 Institutionentheoretische Perspektive -- 2.5 Bildungsökonomische Perspektive -- 2.6 Fazit -- 3 Pädagogische Qualität in Kindergärten und Krippen -- 3.1 Einführendes zum Konstrukt „Pädagogische Qualität" -- 3.1.1 Orientierungsqualität -- 3.1.2 Strukturqualität -- 3.1.3 Prozessqualität -- 3.2 Qualitätsfeststellung im quantitativen Forschungsparadigma -- 3.2.1 Input - Output - Outcomes -- 3.2.2 Einschätzskalen für Kindergärten und Krippen -- 3.2.3 Exemplarische Befunde der Qualitätsmessung -- 3.3 Pädagogische Qualität im wissenschaftlichen Diskurs -- 3.3.1 Wie entsteht gute Qualität? - der qualitativ-rekonstruktive Zugang -- 3.3.2 Kompetenzorientierung und ko-konstruktives Handeln -- 3.3.3 Professionalisierung und Persönlichkeit der Fachkraft -- 3.4 Fazit -- 4 Waldorfpädagogik in der frühen Kindheit -- 4.1 Grundlagen -- 4.1.1 Rudolf Steiner und die Begründung der Waldorfpädagogik -- 4.1.2 Grundlegende anthropologische Annahmen in der Waldorfpädagogik -- 4.1.3 Anthropologische Annahmen in der vorschulischen Waldorfpädagogik -- 4.1.4 Waldorfpädagogik weltweit - ein aktueller Stand -- 4.2 Qualitätsmerkmale der Waldorfpädagogik im Vorschulalter -- 4.2.1 Angaben von Rudolf Steiner -- 4.2.2 Beschreibungen in der waldorfpädagogischen Literatur zum Kindergarten -- 4.2.3 Beschreibungen in der waldorfpädagogischen Literatur zur Kinderkrippe -- 4.3 Forschungsstand -- 4.4 Fazit -- 5 Die qualitative Erhebung - Methodik und Forschungsdesign.
    Note: Description based on publisher supplied metadata and other sources
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 18
    Language: English
    Pages: 1 Online-Ressource (229 Seiten)
    Dissertation note: Dissertation Humboldt-Universität zu Berlin 2021
    DDC: 300
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Hochschulschrift ; Blinde Frauen ; Geschlecht ; Behinderung ; Heiratsfähigkeit ; Bildung ; Identitätskonstruktion ; Pakistan ; Blind women ; gender ; disability ; marriageability ; education ; identity construction ; Pakistan ; Sozialwissenschaften
    Abstract: In dieser Studie wird untersucht, wie auf Fähigkeiten basierende soziale Erwartungen, die in weibliche Normen eingebettet sind, die Konzeptualisierung von Behinderung beeinflussen und subjektive Strategien zur Aushandlung des Behindertenstatus im Prozess des Werdens einer "behinderten Frau" formen. Ich stützte mich auf die Theorie des sozialen Konstruktivismus (Berger und Luckmann 1966) und untersuchte Erfahrungen von zwanzig körperbehinderten Frauen in Pakistan. Ziel war es, die soziokulturellen Prozesse und Praktiken zu untersuchen, die behinderten Frauen in ihrem Lebensverlauf Wissen über Geschlecht und Behinderung vermitteln. Biographien von drei blinden Frauen wurden für eine detaillierte Fallrekonstruktion ausgewählt. Die Analyse ergab, dass die Interpretation der Behinderung durch die Familie die soziale Integration behinderter Frauen und ihr Verständnis von Behinderung erheblich beeinflusst. In Familien mit einem niedrigeren sozioökonomischen Hintergrund verstärken tief verinnerlichte Weiblichkeitsnormen die soziale Ausgrenzung blinder Frauen. Umgekehrt wurde festgestellt, dass die Familien der Oberschicht aktiv an der Überwindung der Behinderungsbarrieren mitwirken, indem sie behinderten Frauen instrumentelle Unterstützung gewähren. Die Wertschätzung der Familie für die Hochschulbildung ist mit dem Wunsch verbunden, die Heiratsaussichten ihrer jungen, körperlich behinderten Tochter zu verbessern. Die behinderten Frauen sehen jedoch in der Hochschulbildung ein Mittel, um unabhängig zu werden. Da die gesellschaftliche Anerkennung als "Frau" eng mit der Fähigkeit von Frauen verbunden ist, die Erwartungen an die Geschlechterrolle zu erfüllen, beziehen sich körperlich behinderte Frauen stark auf die kulturelle Vorstellung von Weiblichkeit, um dem Behinderungsaspekt ihrer Identität zu widerstehen. Folglich stellen sie die repressiven Normen der Weiblichkeit nicht unbedingt in Frage, obwohl sie gebildete und wirtschaftlich unabhängige Frauen sind.
    Abstract: This study investigates how ability based social expectations embedded in feminine norms affect the conceptualisation of disability and shape subjective strategies for negotiating disabled status in the process of becoming a ‘disabled woman’. I drew on the theory of social constructivism (Berger and Luckmann 1966) and researched the biographical experiences of twenty (20) young physically disabled women, living in Pakistan. The purpose was to investigate the sociocultural processes and practices that provide disabled women with knowledge about gender and disability in their life course. Among twenty interlocutors, the biographies of three blind women were selected for detailed case-reconstruction. Analysis revealed that the family’s interpretation of their daughter’ disability significantly influences the social integration of disabled women and their understanding of disability. In families with a lower socioeconomic background, deeply internalised norms of femininity intensify the social exclusion of blind women. Conversely, the upper class families were found to be active in overcoming the disabling barriers by providing means of instrumental support to disabled women. The research demonstrated that higher education is comprehended by the interlocutors and their families as the key source of gaining social inclusion. The family’s appreciation of higher education is intertwined with their desire to enhance the marriage prospects of their young physically disabled daughter. However, disabled women perceive higher education as a means of becoming economically independent. Since social recognition as ‘woman’ is closely associated with women’s ability to fulfil gender role expectations, physically disabled women relate strongly to the cultural notion of femininity to resist the disability aspect of their identity. Consequently, they do not absolutely challenge the repressive norms of femininity despite being educated and economically independent women.
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 19
    Language: German
    Pages: 1 Online-Ressource (270 Seiten)
    Dissertation note: Dissertation Humboldt-Universität zu Berlin 2021
    DDC: 300
    RVK:
    Keywords: Hochschulschrift ; Werkstätten für behinderte Menschen ; WfbM ; Teilhabe ; subjektive Teilhabe ; Teilhabe am Arbeitsleben ; Behinderung ; Subjektperspektive ; sheltered workshops ; participation ; subjective participation ; disability ; working life ; Sozialwissenschaften
    Abstract: Die Dissertation analysiert in einer explorativen Untersuchung die Konstitution von Teilhabe aus Subjektperspektive im Kontext der Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM). Durch die Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) und der Einführung des neuen Bundesteilhabegesetzes rücken das Individuum und seine gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe in den Vordergrund. Für viele Menschen mit Behinderung findet die gesellschaftliche Teilhabe jedoch in Einrichtungen der Eingliederungshilfe statt. Im Bereich der Teilhabe am Arbeitsleben wird dies unter anderem durch WfbM erfüllt, die im Jahr 2020 circa 315.000 Menschen mit Behinderungen eine Beschäftigung bot. Dies ist insofern problematisch, als dass die Zahlen auch nach der Ratifizierung der UN-BRK darauf hindeuten, dass immer mehr Menschen ihre Teilhabe außerhalb des allgemeinen Arbeitsmarktes sichern. In einem qualitativen Forschungsprojekt wurden sieben Beschäftigte einer WfbM in beruflichen Veränderungsprozessen begleitet. In einer qualitativen Längsschnittstudie wurde die subjektive Ebene von Teilhabe im Sinne der Grounded Theory erforscht, um herauszufinden, welche Möglichkeitsräume der Teilhabe am Arbeitsleben im Kontext der WfbM sichtbar werden und wie Teilhabe aus Subjektperspektive konstituiert ist. Die Ergebnisse der Studie verdeutlichen, dass Teilhabe in der WfbM auf mehreren unterschiedlichen Hierarchieebenen ermöglicht werden kann. Was Individuen als erstrebenswerte Teilhabemöglichkeiten empfinden, ist von ihrem Bewertungsrahmen abhängig. Deutlich wird, dass sich Teilhabe auch in separativen Settings, wie der WfbM einstellen kann, sofern dies kohärent mit den eigenen Teilhabezielen vereinbar ist. Teilhabe aus Subjektperspektive ist dann ein individuell reflektierter Zustand, der sich über ein Gefühl der Passung zwischen dem individuellen Teilhabeziel, den dahinterliegenden Vorstellungen und den realen Bedingungen der wahrgenommenen Möglichkeiten verwirklicht.
    Abstract: The dissertation analyses in an explorative study the constitution of ‚Teilhabe‘ (participation) from a subject perspective in the context of sheltered workshops. The ratification of the UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities (UN-CRPD) and the introduction of the new Federal Participation Act (Bundesteilhabegesetz) have brought the individual and his or her equal participation to the fore. For many people with disabilities, participation takes place in institutions like sheltered workshops. Sheltered workshops in Germany provided work for approximately 315,000 employees in 2020. This is problematic because even after the ratification of the UN-CRPD, the figures indicate that more and more people are securing their participation outside the general labour market. In a qualitative research project, seven employees of a WfbM were accompanied in occupational change processes. In a qualitative longitudinal study, the subjective level of participation was researched in the sense of grounded theory in order to find out which capabilities become visible in the context of sheltered workshops and how participation is constituted from the subject perspective. The results of the study make it clear that participation in sheltered workshops is made possible on several different hierarchical levels. What individuals perceive as desirable participation opportunities depends on their evaluation framework. It becomes clear that participation can also occur in separative settings such as sheltered workshops, as long as this is coherently compatible with one's own participation goals. Participation from the subject's perspective is then an individually reflected state that is realised through a feeling of fit between the individual participation goal, the underlying ideas and the real conditions of the perceived possibilities.
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 20
    Language: German
    Pages: 1 Online-Ressource (289 Seiten)
    Dissertation note: Dissertation Humboldt-Universität zu Berlin 2022
    DDC: 300
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Hochschulschrift ; Beschäftigungssicherung ; Frühaufklärungssystem ; Gesundheitsmanagement ; Coaching ; Job security ; early education system ; health management ; coaching ; Sozialwissenschaften
    Abstract: Die vorliegende qualitative Forschungsarbeit leistet mittels zweier empirischer Untersu-chungen einen Beitrag im Forschungsfeld von betrieblichem Gesundheitsmanagement (BGM) vor dem Hintergrund eines verbesserten Schutzes vor gesundheitsbedingtem Aus-scheiden von Arbeitnehmern. Zielstellung ist zum einen die Entwicklung eines betrieblichen Frühaufklärungssystems, das wie ein wissensbasiertes lernendes System fortlaufend Informa-tionen und Trends zur Verbesserung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes (AUG), der Be-trieblichen Gesundheitsförderung (BGF) und des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) durch interne und externe Beobachtungsbereiche erfasst, auswertet und Vorschläge für notwendige Anpassungen oder inkrementelle Innovationen bereitstellt. Zum anderen wird das „(integrative) Coaching“ in einer vergleichenden Fallstudie auf seine Wirkfaktoren hin analysiert; beim integrativen Coaching handelt es sich um ein Beratungsangebot, das auf Grundlage der regulären Beratung im Betrieblichen Eingliederungsmanagement entwickelt wurde.
    Abstract: With the help of two empirical studies, the present study contributes in the research field of occupational health management (BGM) against the background of improved protection against health-related retirement of employees. The objective is, on the one hand, the devel-opment of a company early education system that, like a knowledge-based learning system, continuously provides information and trends to improve occupational safety (AUG), com-pany health promotion (BGF) and company integration management (BEM) through internal and external monitoring areas records, evaluates and provides suggestions for necessary ad-justments or incremental innovations. On the other hand, the “integrative coaching” as a consulting offer based on the “standardized help planning in the BEM” is analyzed in a com-parative case study against the background of the effective factors of coaching.
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 21
    Language: German
    Pages: 1 Online-Ressource (350 Seiten)
    Dissertation note: Dissertation Humboldt-Universität zu Berlin 2021
    DDC: 300
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Hochschulschrift ; Peerbeziehungen ; Jugendliche ; Behinderung ; Inklusion ; Freizeit ; Ferienfreizeiten ; Soziometrie ; Mixed-Methods ; peer relationships ; adolescents ; disability ; inclusion ; leisure ; summer camps ; sociometrics ; mixed-methods ; Sozialwissenschaften
    Abstract: Peerbeziehungen wirken sich maßgeblich auf die Entwicklung im Jugendalter aus. Aufgrund von alltags- und behinderungsspezifischen Lebensbedingungen stehen Jugendliche mit Behinderungen dabei vor besonderen Herausforderungen, die die Möglichkeiten der Anbindung an andere Jugendliche erschweren. Angebote der Kinder- und Jugendarbeit können behinderungsbedingte Barrieren nicht immer auffangen, allerdings stellen inklusive Ferienfreizeiten dabei eine besonders geeignete und zugängliche Ausnahme dar. In der vorliegenden Arbeit wurden 46 Jugendliche, die an zwei inklusiven Ferienfreizeiten teilgenommen haben, hinsichtlich der Entstehung, Qualität, Quantität, Funktionen, Intensität, Bestand und bedeutsamer Wahlkriterien von Peerbeziehungen befragt. Im Fokus stand dabei die Differenzkategorie Behinderung, weitere Differenzkategorien wurden in die Befragung einbezogen, um Wechselwirkungen benennen zu können. Im Rahmen eines explorativen Mixed-Methods-Designs mit zwei Sequenzen erfolgte eine Auswertung in den vier Teilen deskriptive Auswertung, soziometrische Analyse, Qualitative Inhaltsanalyse sowie Fallauswertungen. Als zentrale Ergebnisse über Bedingungen für die Entstehung und Erhaltung von Peerbeziehungen von Jugendlichen mit und ohne Behinderungen konnte ermittelt werden, dass vertrauensentwickelnde, ähnlichkeitsbezogene und erlebnisbasierte qualitative Aspekte, die Persönlichkeitsmerkmale Extraversion und Offenheit sowie die kognitive Reife im Vordergrund standen. Dabei zeigte sich eine große Spannbreite entstandener Freund- und Bekanntschaften mit eher geringerem Bestand. Vor allem für Jugendliche mit Lernschwierigkeiten ergaben sich in Bezug auf die Entstehung und Entwicklung von Peerbeziehungen Wechselwirkungen ihrer Behinderungen mit höherem Alter, Introversion, Kommunikationsbarrieren, der gemeinsamen Anreise mit einer bereits bekannten Person sowie den Einstellungen der teilnehmenden Jugendlichen ohne Behinderungen. Sie haben dadurch zwar Bekanntschaften, aber eher keine Freundschaften entwickelt, was darauf hinweist, dass von einer sozialen Einbindung in die Gruppen nicht ausgegangen werden kann. Die Ausgestaltung des Settings inklusiver Ferienfreizeiten wird im Rahmen eines sozialraumorientierten Gesamtkonzepts der Jugendarbeit und Behindertenhilfe sowie einer stärkeren Fokussierung auf Gruppenprozesse inklusive begleitetem Kontakt und damit einhergehenden Einstellungsänderungen diskutiert. Es werden konkrete Hinweise für das pädagogische Handeln gegeben.
    Abstract: Peer relationships have a significant impact on development in adolescence. Due to everyday life and disability-specific living conditions, young people with disabilities face special challenges that make it difficult to connect with other adolescents. Child and youth work services cannot always compensate disability-related barriers, but inclusive summer camps are a particularly suitable and accessible exception. In the present study, 46 adolescents who participated in two inclusive summer camps were interviewed with regard to the development, quality, quantity, functions, intensity, continuity, and significant choice criteria of peer relationships. Besides the focus on the difference category disability, other difference categories were included in the survey in order to be able to identify aspects of intersectionality. Using an explorative mixed-methods design with two sequences, an evaluation was carried out in four parts: descriptive and sociometric analyses, qualitative content analysis, as well as case evaluations. As central results, trust-developing, similarity-related and experience-based qualitative aspects, the personality traits extroversion and openness as well as cognitive maturity emerged as conditions for the development and maintenance of peer relationships of adolescents with and without disabilities. There was a wide range of friendships and encounters with a rather low continuance. Especially for adolescents with learning difficulties, interactions of their disabilities with higher age, introversion, communication barriers, travelling together with someone they already knew, as well as the attitudes of the other participating adolescents without disabilities emerged with regard to the development and continuity of peer relationships. As a result, participants with learning difficulties developed encounters but rather no friendships, which indicates that social inclusion in the groups cannot be assumed. Concerning the design of inclusive summer camp settings, a community-based concept involving the systems of youth work and disability support as well as a stronger focus on group processes including guided contact associated with attitude changes are discussed. Practical advice for pedagogical action is given.
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 22
    ISBN: 9783030960643
    Language: English
    Pages: 1 online resource (207 pages)
    Edition: 1st ed.
    Series Statement: Palgrave Studies in Race, Inequality and Social Justice in Education Series
    Parallel Title: Erscheint auch als
    Parallel Title: Erscheint auch als Poku, Veronica Black student teachers' experiences of racism in the white school
    DDC: 371.1008996041
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Elementary schools ; Lehrerbildung ; Schulpraktikum ; Rassismus
    Abstract: Intro -- Prologue -- Note on Terminology -- Bibliography -- Praise for Black Student Teachers' Experiences of Racism in the White School -- Contents -- Abbreviations -- Chapter 1: Black Teacher, White System: Critical Race Theory and the Contours of Racism -- Black Students and Teacher Education -- Critical Race Theory -- Racism -- Whiteness and White supremacy -- White Privilege -- Contours of Racism -- What Was Happening in Schools? -- Government Drive to Change the Face of Teacher Training -- Bibliography -- Chapter 2: CRT and Narrative Inquiry: Storytelling and Tackling the 'master narrative' with Counter-Narratives -- Black Students and Teacher Education -- Critical Race Theory (CRT) -- Racism -- Whiteness and White Supremacy -- White Privilege -- Microaggressions: Symptoms of Whiteness -- Institutional Racism -- Institutional Policies: Acts of Interest Convergence? -- School Policies -- Bibliography -- Chapter 3: Storytelling: Legacy of the Griot(te) -- A Black Feminist Perspective on Teacher Education -- Bibliography -- Chapter 4: Managing a Black Identity in White Spaces or Strategies of 'Becoming' White -- Who Am I? Where Do I Fit In? -- Fitting In and 'Acting White' -- Fitting In and 'Acting White': Cultural Identity -- Misrecognition and Identity -- Misrecognition and Microaggressions -- Gravity of Whiteness and the Markers of a Cultural Identity -- Survival Strategies: Fictive Kinship and Withstanding the Gravity of Whiteness -- Bibliography -- Chapter 5: Why Does ITE Matter? -- What Has Been Learnt? -- Key Finding 1 -- Unconscious Bias and Emotional Work -- Key Finding 2 -- Minstrelsy, Wearing of Masks and De-centring -- Key Finding 3 -- Places of Sanctuary, Safe Spaces and Coping Strategies -- Bibliography -- Chapter 6: Discussion and Conclusion -- Introduction -- Epilogue: Sankofa -- Bibliography.
    Note: Description based on publisher supplied metadata and other sources
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 23
    ISBN: 978-3-8487-6832-5 , 3-8487-6832-1
    Language: German
    Pages: 251 Seiten : , Illustrationen, Diagramme ; , 22.7 cm x 15.3 cm.
    Edition: 1. Auflage
    Series Statement: Kompendien der sozialen Arbeit
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 362.8753
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Sozialarbeit. ; Flucht. ; Migration. ; Migrationspolitik ; Wohlfahrtsstaat ; Kultur ; Theorieansätze ; Multikulturalität ; Soziale Ungleichheit ; Integrationspolitik ; Rechtliche Rahmenbedingungen ; Methoden und Haltung ; Handlungsmöglichkeiten ; Antidiskriminierungsarbeit ; Interkulturalität ; Diversity ; Teilhabe und Partizipation ; Migration ; Integration ; Diversität ; Antidiskriminierung ; Menschenrechte ; Interkulturelle Kompetenz ; Soziale Arbeit ; Interkulturelle Pädagogik ; Sozialarbeit ; Flucht ; Migration
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 24
    Language: English
    Pages: 1 DVD-Video (60 min)
    RVK:
    Keywords: African Americans Language ; Black English ; Language and culture ; Language transfer (Language learning) ; African Americans History ; Anthropology ; African Americans ; African Americans - Language ; Anthropology ; Black English ; Language and culture ; Language transfer (Language learning) ; Documentary films ; History ; Nonfiction films ; Video recordings for people with visual disabilities ; Video recordings for people with visual disabilities ; Documentary films ; Nonfiction films ; United States
    Abstract: "TALKING BLACK IN AMERICA -- ROOTS is a celebration of African American resiliency, creativity, and ingenuity, finding a connection of the spirit among the peoples and societies of West Africa and the African diaspora. Filmed in Ghana, The Bahamas, and throughout the United States, it is the third program in the Emmy Award winning TALKING BLACK IN AMERiCA [sic] series, five interrelated documentaries on African American language and culture and their transformative influence on the United States and beyond."--Container
    Note: "A documentary by the Language & Life Project"--Container , DVD; all regions, high definition, widescreen (1.78:1) , English soundtrack; optional English subtitles for the deaf and hard of hearing (SDH)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 25
    ISBN: 978-3-550-20161-5
    Language: German
    Pages: 358 Seiten.
    DDC: 304.2
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Zukunft. ; Sozialer Wandel. ; Systemtransformation. ; Nachhaltigkeit. ; Lernen. ; Politisches Bewusstsein. ; Gesellschaft ; Entwicklung ; Zukunft ; Sozialer Wandel ; Systemtransformation ; Nachhaltigkeit ; Lernen ; Politisches Bewusstsein ; Gesellschaft ; Entwicklung ; Zukunft ; Nachhaltigkeit
    Note: Literaturverzeichnis Seite 309-[313]. - Hier auch später erschienene, unveränderte Nachdrucke
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 26
    Online Resource
    Online Resource
    Wiesbaden : Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
    ISBN: 9783658357955
    Language: German
    Pages: 1 online resource (373 pages)
    Series Statement: Rekonstruktive Bildungsforschung Ser. v.37
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 301
    RVK:
    Keywords: Electronic books
    Abstract: Intro -- Danksagung -- Inhaltsverzeichnis -- Abbildungsverzeichnis -- 1 Einleitung: Gegenstand, Fragestellung und Aufbau der Arbeit -- 2 Stand der Forschung: der Bildungsaufstieg im Kontext deutscher Bildungssysteme -- 3 Theoretischer Bezugsrahmen -- 3.1 Vorstrukturierte und strukturierende Wissensbestände -- 3.2 Familie und Figuration -- 3.3 Intergenerationale Tradierung und Delegation -- 4 Methodologische Rahmung und methodisches Vorgehen -- 4.1 Biografie als soziales Konstrukt -- 4.2 Prinzipien sozialkonstruktivistischer Biografieforschung -- 4.3 Biografisch-narrative (Paar-)Interviews und Genogramme -- 4.4 Biografische Fallrekonstruktionen -- 4.5 Methodenkombination: Familienskulpturen -- 4.6 Typenbildung -- 5 Theoretische Stichprobe und bildungspolitischer Kontext -- 6 Die Familie Bremer: Ein Bildungsaufstieg im Spannungsfeld von Bindungstendenzen und Delegation -- 6.1 Die Eltern Bremer: Interviewsituation und Ergebnisse der Text- und thematischen Feldanalyse -- 6.2 Anton Bremer: "Arbeiten, arbeiten war immer beirahmend" -- 6.2.1 Anton Bremers biografischer Verlauf bis zur Hochzeit -- 6.3 Gertrud Bremer, geb. Dirks: "Ich hatte immer ein wenig Sorge." -- 6.3.1 Gertrud Bremers biografischer Verlauf bis zur Hochzeit -- 6.4 Anton und Gertrud lernen sich kennen - gemeinsamer Lebensverlauf der Bremers -- 6.5 Stefanie Bremer: "Das volle Pensum und ein bisschen mehr" -- 6.5.1 Interviewsituation und Ergebnisse der Text- und thematischen Feldanalyse -- 6.5.2 Stefanies Familienskulptur - "Das ist, so das was ich jetzt sagen würde ist, Familie, alle nah, aber andere Qualität" -- 6.6 Der Bildungs- und Lebensverlauf der Stefanie Bremer -- 6.6.1 Das Aufwachsen der Kinder in familialer und dörflicher Gemeinschaft -- 6.6.2 Grundschulzeit im Familienverband -- 6.6.3 Entscheidungsprozess für das Gymnasium: Dimensionen einer Bildungsentscheidung.
    Note: Description based on publisher supplied metadata and other sources
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 27
    Online Resource
    Online Resource
    Wiesbaden :Springer VS,
    ISBN: 978-3-531-18925-3
    Language: German
    Pages: 1 Online-Ressource (XI, 531 Seiten).
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 301
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Sociology ; Education and Disability ; Social Education ; Cultural History ; Cultural Studies ; Social Work ; Sociology ; People with disabilities—Education ; Social work education ; Civilization—History ; Culture—Study and teaching ; Social service ; Disability Studies. ; Behinderung. ; Inklusion ; Forschung. ; Aufsatzsammlung ; Aufsatzsammlung ; Aufsatzsammlung ; Aufsatzsammlung ; Aufsatzsammlung ; Aufsatzsammlung ; Aufsatzsammlung ; Electronic books. ; Disability Studies ; Behinderung ; Inklusion ; Forschung
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 28
    Online Resource
    Online Resource
    Wiesbaden : Springer Vieweg. in Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
    ISBN: 9783658385910
    Language: German
    Pages: 1 online resource (95 pages)
    Edition: 1st ed.
    Series Statement: SINUS-Studien Series
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 305.2
    RVK:
    RVK:
    Abstract: Intro -- Inhaltsverzeichnis -- 1 Einführung -- 1.1 Forschungsfragen -- 1.2 Methodische Anlage der Studie -- 1.3 Stichprobenstruktur -- 2 Das SINUS-Lebensweltenmodell für Jugendliche -- 2.1 Einführung in das SINUS-Lebensweltenmodell für Jugendliche -- 2.2 Vorstellung der jugendlichen Lebenswelten -- 2.2.1 Traditionell-Bürgerliche - die bescheidenen, natur- und heimatorientierten Familienmenschen mit starker Bodenhaftung -- 2.2.2 Adaptiv-Pragmatische - der leistungs- und familienorientierte moderne Mainstream mit hoher Anpassungsbereitschaft -- 2.2.3 Prekäre - die um Orientierung und Teilhabe bemühten Jugendlichen mit schwierigen Startvoraussetzungen und Durchbeißermentalität -- 2.2.4 Konsum-Materialisten - die freizeit- und familienorientierte untere Mitte mit ausgeprägten markenbewussten Konsumwünschen -- 2.2.5 Experimentalisten - die spaß- und szeneorientierten Nonkonformisten mit Fokus auf Leben im Hier und Jetzt -- 2.2.6 Postmaterielle - weltgewandte, bildungsnahe Teenage-Bohemiens mit ausgeprägtem Gerechtigkeitsempfinden -- 2.2.7 Expeditive - die erfolgs- und lifestyleorientierten Networker*innen auf der Suche nach neuen Grenzen und unkonventionellen Erfahrungen -- 3 Future Readiness und Sorgen im Orientierungsprozess -- 3.1 Zukunftsoptimismus und Future Readiness -- 3.2 Sorgen im Orientierungsprozess -- 4 Berufswahl - Status der Entschiedenheit und Gründe für Unsicherheiten -- 4.1 Status der Entschiedenheit -- 4.2 Gründe für Unsicherheiten -- 5 Präferenzen für berufliche Tätigkeiten -- 6 Erwartungen an Beruf und Unternehmen -- 6.1 Vorstellungen über die Arbeitswelt -- 6.2 Wichtige Kriterien bei der Berufswahl -- 6.3 Erwartungen an den Arbeitgeber -- 7 Informationsquellen bei der Berufsorientierung -- 7.1 Genutzte Informationsquellen -- 7.2 Hilfreiche Informationsquellen -- 8 Bedarfe bei der beruflichen Orientierung.
    Note: Description based on publisher supplied metadata and other sources
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 29
    Online Resource
    Online Resource
    Wiesbaden : Springer Vieweg. in Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
    ISBN: 9783658398149
    Language: German
    Pages: 1 online resource (277 pages)
    Edition: 1st ed.
    Series Statement: Organisation und Pädagogik Series v.34
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 302.35
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift
    Abstract: Intro -- Danksagung -- Einleitung und Problemaufriss -- Aufbau der Arbeit -- Inhaltsverzeichnis -- Abbildungsverzeichnis -- Tabellenverzeichnis -- 1 Organisations- und Netzwerkberatung als Anwendungs- und Praxisfeld der Organisationspädagogik -- 1.1 Das Organisieren im Denken des Pädagogischen - Genese und Institutionalisierung der Organisationspädagogik -- 1.2 Pädagogische Organisations- und Netzwerkberatung - Zur Professionalisierung eines organisationspädagogischen Anwendungsfeldes -- 1.3 Organisationspädagogisches Wissen im Praxisfeld der Organisationsentwicklung und -beratung -- 1.3.1 Organisationsentwicklung und -beratung als Praxisfeld -- 1.3.2 Wissensbestände im Diskurs- und Praxisfeld der Organisationsberatung -- 1.3.3 Der privatwirtschaftliche Markt prozessorientierter Organisationsentwicklung und -beratung -- 1.3.4 Professionalisierung und Institutionalisierung organisationspädagogischen Wissens -- 1.4 Das ‚Eigentliche' organisationspädagogischer Organisations- und Netzwerkberatung - Zur Frage nach dem organisationspädagogischen Proprium -- 1.5 Zusammenfassung -- 2 Organisationspädagogische Professionalisierung und Beratung im Dispositiv ‚Diskursiver Gestaltung' - Eine theoretische Verortung -- 2.1 Verantwortung als Wegmarke einer organisationspädagogischen Professionalisierung -- 2.2 Verantwortung (in) der Organisationsberatung - Organisationspädagogisches Proprium im Plural theoretischer Perspektiven -- 2.2.1 Einleitung -- 2.2.2 Verantwortung (in) der Organisationsberatung: ‚Humanisierung' durch ‚Bildung' und ‚Lernen' -- 2.2.3 Verantwortung als „ungedeckter Informationswert einer Entscheidung" -- 2.2.4 Ethische (Beratungs-) Subjekte: Verantwortung zur Mehrung des Glücks -- 2.2.5 Artikulation in Polyphonien organisieren -- Verantwortung als Diskurs-Praxis übersetzen.
    Note: Description based on publisher supplied metadata and other sources
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 30
    ISBN: 9783658368630
    Language: German
    Pages: 1 online resource (415 pages)
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 301.01
    RVK:
    Keywords: Electronic books ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift
    Abstract: Intro -- Danksagung -- Inhaltsverzeichnis -- Abbildungsverzeichnis -- 1 Einleitung -- 1.1 Problemstellung und Forschungsgegenstand -- 1.2 Aufbau der Arbeit -- 2 Thematischer Kontext: Bildung, Biografie und ästhetische Praxis - eine Verhältnisbestimmung -- 2.1 Bildung -- 2.1.1 Bildung als Selbstbildung -- 2.1.2 Konstitution und Transformation des Selbst- und Weltverhältnisses -- 2.1.3 Gelegenheitsstrukturen lebensweltlicher und institutioneller Bildung -- 2.2 Bildung und Biografie -- 2.2.1 Biografien als Bildungsgeschichten -- 2.2.2 Biografisch eingebettete Orientierungen des Lernens und Bildens -- 2.3 Ästhetische Praxis und Bildung -- 2.3.1 Ästhetik und Bildung -- 2.3.2 Ästhetische Praxis als Handlungs- und Bildungspraxis -- 2.4 Performanz: Verhältnis von Bildung, Biografie und ästhetischer Praxis -- 3 Forschungskontext: Ästhetische Praxis in Biografien -- 3.1 Forschungsdiskurs zur ästhetisch-kulturellen Bildung -- 3.2 Forschungsdiskurs zur ästhetischen Praxis in verschiedenen Lebenswelten -- 3.3 Biografieanalytische Zugänge zur lebensgeschichtlichen Einbettung -- 3.4 Desiderat: Bedeutung ästhetischer Praxis in Biografien -- 4 Methodologischer und methodischer Kontext: Rekonstruktion von handlungsleitenden Orientierungen der Performanz -- 4.1 Methodologische Entscheidung: Rekonstruktiver Zugang -- 4.2 Das narrativ-biografische Interview: Zugang zur Handlungspraxis -- 4.2.1 Erzähltheoretische und biografieanalytische Grundannahmen -- 4.2.2 Konstruktion und Durchführung -- 4.3 Sample und Zugang zum Feld -- 4.3.1 Theoretical Sampling: Erkenntnisgeleiteter Auswahlprozess der Befragten -- 4.3.2 Reflexion des authentischen Feldzugangs -- 4.4 Dokumentarische Interviewinterpretation: Rekonstruktion von handlungsleitenden Orientierungen -- 4.4.1 Methodologische Grundannahmen -- 4.4.2 Interpretationsschritte.
    Note: Description based on publisher supplied metadata and other sources
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 31
    ISBN: 9783658396114
    Language: German
    Pages: 1 online resource (380 pages)
    Edition: 1st ed.
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 301.01
    RVK:
    Keywords: Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift
    Abstract: Intro -- Danksagung -- Inhaltsverzeichnis -- Abbildungsverzeichnis -- 1 Einleitung -- 2 Visuell erzählende Bilderbücher und ihr Potenzial für das literarische Lernen -- 2.1 Zum Begriff „visuell erzählendes Bilderbuch" -- 2.2 Typische Gegenstände visuell erzählender Bilderbücher -- 2.3 Bestimmung visuell erzählender Bilderbücher in Abgrenzung zum literarischen Text -- 2.3.1 Zur Textlosigkeit visuell erzählender Bilderbücher -- 2.3.2 Zur Narrativität visuell erzählender Bilderbücher -- 2.3.3 Zur Literarizität visuell erzählender Bilderbücher -- 2.4 Zum Potenzial visuell erzählender Bilderbücher für das literarische Lernen -- 3 Herleitung einer Systematik der Leer- und Unbestimmtheitsstellen visuell erzählender Bilderbücher -- 3.1 Theoretische Konzepte zu Leer- und Unbestimmtheitsstellen in literarischen Texten -- 3.1.1 Roman Ingardens phänomenologische Konzeption der Unbestimmtheitsstelle im literarischen Kunstwerk -- 3.1.2 Wolfgang Isers wirkungsästhetische Konzeption der Leerstelle -- 3.1.3 Zusammenfassung und Diskussion der gewonnenen Erkenntnisse: Leer- und Unbestimmtheitsstellen im literarischen Text -- 3.2 Theoretische Konzepte zu Leer- und Unbestimmtheitsstellen in Bildern und Bilderzählungen -- 3.2.1 Ingardens phänomenologische Konzeption der Unbestimmtheitsstelle im Bild -- 3.2.2 Gottfried Boehms Konzeption der „ikonischen Unbestimmtheit" -- 3.2.3 Wolfgang Kemps rezeptionsästhetische Konzeption der Leerstellen in Bildern und Bilderzählungen -- 3.2.4 Zusammenfassung und Diskussion der gewonnenen Erkenntnisse: Leer- und Unbestimmtheitsstellen in Bildern und Bilderzählungen -- 3.3 Leer- und Unbestimmtheitsstellen in visuell erzählenden Bilderbüchern -- 4 Theoretische Annahmen zu den durch Leer- und Unbestimmtheitsstellen evozierten Rezeptionsprozessen -- 4.1 Die Rezeptionstheorien Ingardens und Isers als Ausgangspunkt.
    Note: Description based on publisher supplied metadata and other sources
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 32
    ISBN: 9783658373146
    Language: German
    Pages: 1 online resource (272 pages)
    Edition: 1st ed.
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 303.372
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Electronic books ; Hochschulschrift ; Electronic books. ; Hochschulschrift
    Note: Description based on publisher supplied metadata and other sources
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 33
    Online Resource
    Online Resource
    Wiesbaden : Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
    ISBN: 9783658389239
    Language: German
    Pages: 1 online resource (348 pages)
    Edition: 1st ed.
    Series Statement: Subjektivierung und Gesellschaft/Studies in Subjectivation Series
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 306.87
    RVK:
    Keywords: Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift ; Hochschulschrift
    Note: Description based on publisher supplied metadata and other sources
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Cover
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Cover
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 34
    Online Resource
    Online Resource
    Wiesbaden :Springer VS,
    ISBN: 978-3-658-31531-3
    Language: German
    Pages: 1 Online-Ressource (IX, 292 Seiten).
    Series Statement: Wissen, Kommunikation und Gesellschaft, Schriften zur Wissenssoziologie
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 306.4613
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Sociology of the Body ; Sociology of Knowledge and Discourse ; Sociology of Culture ; Human body—Social aspects ; Knowledge, Sociology of ; Culture ; Körper. ; Soziologie. ; Leiblichkeit. ; Wissenssoziologie. ; Körperbild. ; Soziale Wirklichkeit. ; 〈〈Das〉〉 Andere. ; Aufsatzsammlung ; Aufsatzsammlung ; Aufsatzsammlung ; Aufsatzsammlung ; Aufsatzsammlung ; Aufsatzsammlung ; Aufsatzsammlung ; Aufsatzsammlung ; Aufsatzsammlung ; Körper ; Soziologie ; Leiblichkeit ; Wissenssoziologie ; Körperbild ; Soziale Wirklichkeit ; Körper ; Soziologie ; Leiblichkeit ; 〈〈Das〉〉 Andere ; Körperbild ; Soziale Wirklichkeit
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 35
    ISBN: 9783658378974
    Language: German
    Pages: 1 online resource (339 pages)
    Edition: 1st ed.
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 306.3
    RVK:
    Keywords: Festschrift ; Aufsatzsammlung ; Festschrift ; Aufsatzsammlung ; Festschrift ; Aufsatzsammlung ; Festschrift ; Aufsatzsammlung ; Festschrift ; Aufsatzsammlung
    Abstract: Intro -- Inhaltsverzeichnis -- Herausgeber- und Autorenverzeichnis -- 1 Editorial -- 1 Dieter Münks wissenschaftliches Wirken: Themenschwerpunkte -- 2 Inhaltliche Struktur und Beiträge der Festschrift -- 3 Ausblick unter Corona-Bedingungen -- 2 The times they are a changin while people aren't? Time lags, Mismatches und Exklusionsrisiken im Kontext einer globalen Pandemie -- 1 The times, they are a changin' - das Schuppentier aus Wuhan und die belgischen Zombienerze als Spiegel gesellschaftlicher Transformation -- 2 The times, they are a changin' - what about conditions? -- 3 The times, they are a changin' while people aren't? Die Frage nach Stagnation oder Gestaltung innerhalb der Krise -- 4 You'll better start swimming or you'll sink like a stone? -- 5 The need to admit that the waters around us have grown - the question is not about safety-vests for the ones who are not able to swim -- 6 Come writers and critics who prophesize with your pen and keep your eyes wide, the chance won't come again -- Literatur -- 3 Care Work im Transformationsprozess von Digitalisierung und Inklusion -- 1 Ausgangslage -- 2 Personenbezogene Berufsstrukturen und inklusive Berufsbildung -- 2.1 Personenbezogene Berufsstrukturen in der Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft -- 2.2 Von der beruflichen Benachteiligtenförderung -- 2.3 … zur inklusiven Berufsbildung -- 2.4 Systematische und curricular-didaktische Schnittmengen von personenbezogener und inklusiver Berufsbildung -- 3 Care Berufe und digitale Transformation: Handlungsfelder und Ambivalenzen -- 3.1 Risiken der Beschäftigungsentwicklung -- 3.2 Handlungsfelder und Ambivalenzen der digitalen Transformation -- 3.3 Handlungsbedarfe digitaler Kompetenzentwicklung -- 4 Professionalisierung der beruflichen Lehramtsausbildung -- 4.1 Digitale und inklusive Studiengangprofile.
    Note: Description based on publisher supplied metadata and other sources
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    URL: Volltext  (URL des Erstveröffentlichers)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 36
    ISBN: 9783944674261
    Language: German
    Pages: 60 Seiten , Diagramme, Karten
    Edition: Stand: 03/2022
    Series Statement: Forschungsbericht / Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 39
    DDC: 300
    RVK: