Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
  • 1
    ISBN: 9783839467220 , 3839467225
    Language: German
    Pages: 1 online resource.
    DDC: 302
    Keywords: Social interaction. ; Emotions Social aspects. ; Geriatric nursing. ; Interaction sociale. ; SOCIAL SCIENCE / Sociology / General. ; Emotions Social aspects ; Geriatric nursing ; Social interaction ; Business Ethics. ; Business Logic. ; Care. ; Civil Society. ; Education. ; Elderly Care. ; Emotion. ; Further Education. ; Old Age Education. ; Politics. ; Professional Ethics. ; Sociology of Work and Industry. ; Sociology. ; Solidarity. ; Welfare State. ; Work.
    Abstract: Die Arbeit in sozialen Diensten ist von großem Engagement, aber auch von hohen Belastungen geprägt. In Fallstudien aus der Altenpflege und der geförderten Altenbildung demonstrieren die Autor*innen, dass inkonsistente wohlfahrtsstaatliche Rahmenbedingungen systematisch Spannungen provozieren und das Personal vielfach in einen Zustand der Zerrissenheit führen. Ferner zeigen sie, wie sich dieser Zustand reproduziert - und zwar mit Blick auf die Rolle organisational vermittelter Emotionen sowie Dynamiken »gefühlter« Solidarität. Doch die bestehenden Verhältnisse lassen sich auch verändern: Gezeigt werden sozialpolitische Alternativen und neue Wege in Bezug auf die Prozesse der kollektiven Interessenvertretung.
    Note: Frontmatter -- , Inhalt -- , Fachliche Abkürzungen -- , 1. Einleitung -- , 2. Unsere Studie: Design und Methoden -- , 3. Der Blick ins Feld: Regulierungen, Organisationsverhältnisse und Praxiserleben -- , 4. Diskussion der Ergebnisse und übergeordnete Erkenntnisse -- , 5. Chancen auf Veränderung? -- , 6. Zusammenfassung und Ausblick -- , Literatur -- , Anhang
    URL: Cover
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    ISBN: 9783839467220 , 9783837667226
    Language: Undetermined
    Pages: 1 Online-Ressource (264 p.)
    Series Statement: Arbeit und Organisation
    Keywords: Sociology: work & labour ; Political activism
    Abstract: Interaktionsarbeit im Bereich personenbezogener (sozialer) Dienste ist von hohem Engagement, aber auch vielen Belastungen geprägt. Inkonsistente wohlfahrtsstaatliche Rahmenbedingungen sorgen systematisch für Spannungen, die das Personal strapazieren und vielfach in Zustände der Zerrissenheit führen. In Fallstudien aus der Altenpflege und der geförderten Weiterbildung demonstrieren die Autor*innen, dass Emotionen hierbei eine kritische Rolle spielen. Sie zeigen zudem, wie diese Zustände darauf einwirken, mit wem sich die Beschäftigten in welcher Weise verbunden fühlen und wie es um deren Widerstandsbereitschaft bestellt ist. Wie die bestehenden Verhältnisse sich ändern ließen, wird anhand sozialpolitischer Alternativen und Veränderungspotenziale durch neue Formen kollektiver Interessenvertretung diskutiert
    Note: German
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    ISBN: 9783837667226 , 3837667227
    Language: German
    Pages: 261 Seiten , Illustrationen , 22.5 cm x 14.8 cm, 468 g
    Series Statement: Arbeit und Organisation Band 14
    Series Statement: Arbeit und Organisation
    Parallel Title: Erscheint auch als
    DDC: 305.9362
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    RVK:
    Keywords: Emotionen ; Sozialpolitik ; Krankenpflege ; Altenpflege ; Weiterbildung ; Organisation ; Interaktion ; Political activism ; Politischer Aktivismus ; SOCIAL SCIENCE / Sociology / General ; Sociology: work & labour ; Soziologie: Arbeit und Beruf ; Altenbildung ; Altenpflege ; Arbeit ; Arbeits- und Industriesoziologie ; Berufsethos ; Bildung ; Business Ethics ; Business logic ; Care ; Civil society ; Education ; Emotion ; Geschäftslogik ; Old Age Education ; Pflege ; Pflege ; Weiterbildung ; Interaktion ; Organisation ; Arbeitsbedingungen ; Emotionsregulation ; Berufsethik ; Solidarität
    Abstract: Interaktionsarbeit im Bereich personenbezogener (sozialer) Dienste ist von hohem Engagement, aber auch vielen Belastungen geprägt. Inkonsistente wohlfahrtsstaatliche Rahmenbedingungen sorgen systematisch für Spannungen, die das Personal strapazieren und vielfach in Zustände der Zerrissenheit führen. In Fallstudien aus der Altenpflege und der geförderten Weiterbildung demonstrieren die Autor_innen, dass Emotionen hierbei eine kritische Rolle spielen. Sie zeigen zudem, wie diese Zustände darauf einwirken, mit wem sich die Beschäftigten in welcher Weise verbunden fühlen und wie es um deren Widerstandsbereitschaft bestellt ist. Wie die bestehenden Verhältnisse sich ändern ließen, wird anhand sozialpolitischer Alternativen und Veränderungspotenziale durch neue Formen kollektiver Interessenvertretung diskutiert
    Note: Literatur: Seite 239-258
    URL: Cover
    URL: Cover  (lizenzpflichtig)
    URL: Inhaltsverzeichnis  (lizenzpflichtig)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...