Your email was sent successfully. Check your inbox.

An error occurred while sending the email. Please try again.

Proceed reservation?

Export
Filter
  • HU-Berlin Edoc  (7)
  • Berlin : Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften  (6)
  • Berlin : Humboldt-Universität zu Berlin, Humboldt-Universität, Leitung und Verwaltung  (1)
Datasource
  • HU-Berlin Edoc  (7)
Material
Language
Years
Publisher
  • 1
    Online Resource
    Online Resource
    Berlin : Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften
    Language: English
    Pages: 1 Online-Ressource (25 Seiten)
    Series Statement: SiAg Working Papers 2014,2014,18
    DDC: 630
    Keywords: panel data ; residential water demand ; water pricing ; price elasticity ; Landwirtschaft, Veterinärmedizin ; Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
    Abstract: Based on panel data from the City of Davis, California, comprising more than 15,000 urban water consumption units and 81 billing periods over 13 years, this study investigates residential water demand and the effectiveness of three structural water conservation measures. The city switched from a uniform to an increasing block pricing scheme, introduced a second tariff block for single-family residential households, and changed the calculation logic for the household sewer rate. An instrumental fixed effects regression analysis results in a price elasticity of -0.19 for residential consumers. The data also suggests that all structural tariff adjustments were effective, even under consideration of the general economic situation. This is the first study which demonstrates the effectiveness of coupling the sewer rate with a proxy for indoor water consumption on a household level.
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 2
    Online Resource
    Online Resource
    Berlin : Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften
    Language: English
    Pages: 1 Online-Ressource (23 Seiten)
    DDC: 630
    Keywords: Farmland ; lease rate ; term structure ; hedonic price model ; privatization ; Landwirtschaft und verwandte Bereiche ; Sozialwissenschaften
    Abstract: This paper applies the concept of a term structure to agricultural land rental prices. Based on theoretical considerations, we develop a hedonic pricing model that allows for different shapes of the term structure curve while controlling for other price-relevant characteristics. We apply this model to land lease contracts in Saxony-Anhalt concluded between 2002 and 2010. We find an upward-sloping term structure at the beginning, that is, market participants expected increasing rental prices. For the subsequent years, however, we detect a singlehumped term structure. Hence, market participants revised their expectations and assumed a decline of land rental prices in the long-term.
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 3
    Online Resource
    Online Resource
    Berlin : Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften
    Language: German
    Pages: 1 Online-Ressource (113 Seiten)
    Series Statement: Entwicklungspolitische Themenreihe des SLE 2013,2013,2
    DDC: 300
    Keywords: Entwicklungszusammenarbeit ; Internationale Zusammenarbeit ; Arbeitsmarkt ; Nachwuchsförderung ; lokale Fachkräfte ; Nordgeschäft ; GIZ ; DED ; Welthungerhilfe ; Seminar für Ländliche Entwicklung ; Aufbaustudiengang ; Personalentsendung ; Fachkräfte ; Berufsfeld ; fragile Staaten ; Einstiegshürde ; Nachwuchskräfte ; Praxiserfahrung ; Berufseinstieg ; Durchlässigkeite ; EZ-Organisationen ; Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 4
    Language: German
    Pages: 1 Online-Ressource (324 Seiten)
    Series Statement: Entwicklungspolitische Themenreihe des SLE 2012,2013,1
    DDC: 300
    Keywords: Landwirtschaft ; Wissenstransfer ; Partizipation ; Gender ; ländliche Entwicklung ; Entwicklungszusammenarbeit ; Evaluierung ; Projektplanung ; Zivile Konfliktbearbeitung ; Krisenprävention ; Monitoring ; Dezentralisierung ; Mosambik ; Ownership ; Empowerment ; Didaktik ; Gutachten ; Nothilfe ; Mikrofinanzen ; Rassismus ; Philippinen ; Entwicklungsstrategie ; partizipative Planung ; Mehrebenenansatz ; Beratung ; Kommunikation ; Entwicklungspolitik ; Entwicklungstheorie ; Entwicklungsethik ; Internationale Zusammenarbeit ; Nachhaltige Entwicklung ; Humanitäre Hilfe ; Katastrophenhilfe ; Governance ; Friedensförderung ; Technologien ; Frauenförderung ; Mikrokredite ; Projektmanagment ; Wirkungserfassung ; anwendungsorientierte Forschung ; Hochschulkooperation ; Capacity Building ; Bangladesh ; Sierra Leone ; strategische Entwicklungsplanung ; Weiterbildung in der Entwicklungszusammenarbeit ; ländliche Elektrifizierung ; Uganda ; Sri Lanka ; Übergangshilfe ; Wirksamkeit der Entwicklungszusammenarbeit ; Technische Zusammenarbeit ; empirische Sozialforschung ; Berufsfeld Internationale Zusammenarbeit ; Berufscoaching ; angepasste Technologien ; Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 5
    Online Resource
    Online Resource
    Berlin : Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften
    ISBN: 3-936602-35-2
    ISSN: 1433-4585
    Language: English
    Pages: 1 Online-Ressource (220 Seiten)
    Series Statement: Schriftenreihe des Seminars für Ländliche Entwicklung ,2008,231
    DDC: 630
    Keywords: Landnutzungsplanung ; Risiko ; Training ; Katastrophenrisikomanagement ; Diversifizierung ; Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit ; Sektorvorhaben Katastrophenvorsorge ; Philippinen ; Samar ; Leyte ; Region 8 ; Ostvisayas ; Binahaan ; Catarman ; Tacloban ; Katastrophenvorsorge ; Katastrophenmanagement ; KRM ; Katastrophenrisiko Reduktion ; Katastrophenvorsorgeplan ; Nothilfe ; Überflutung ; Überschwemmung ; Livelihood ; Anfälligkeit ; Anfälligkeitsanalyse ; Capacity Analyse ; Capacity Development ; extreme Naturereignisse ; Raumplanung ; Entwicklungsplanung ; Provincial Disaster Management Unit ; PDMU ; New Disaster Management Bill ; Joint Memorandum Circular 2007 ; JMC 2007 ; Calamity Fund ; Katastrophenkoordinationsrat ; NDCC ; PDCC ; MDCC ; Barangay ; BDCC ; Barangay Rat ; READY ; Evakuierung ; Bewußtseinsbildung ; Frühwarnsystem ; Katastrophenvorbereitungstraining ; German Technical Cooperation ; GTZ DRM Sector Project ; Philippines ; Samar ; Leyte ; Region 8 ; Eastern Visayas ; Binahaan ; Catarman ; Tacloban ; Disaster Risk Management ; Disaster Management ; Disaster Risk Reduction ; Disaster Prevention ; Disaster Preparedness Plan ; Disaster Preparedness ; Emergency Aid ; Flood ; Typhoon ; Livelihood ; Vulnerability ; Vulnerability analysis ; Risk analysis ; Capacity ; Capacity Development ; Risk ; Hazard ; Integrating DRM into development planning ; Spatial Planning ; Physical Framework ; Land Use Planning ; Development Planning ; Local Government Unit ; LGU ; Provincial Disaster Management Unit ; PDMU ; New Disaster Management Bill ; Joint Memorandum Circular 2007 ; JMC 2007 ; Calamity Fund ; Disaster Coordination Council ; NDCC ; PDCC ; MDCC ; Barangay ; BDCC ; Barangay Council ; READY ; Disaster Preparedness Training ; Drills ; Evacuation ; Early Warning System ; Community Based Early Warning System ; Awareness Raising ; Landwirtschaft, Veterinärmedizin ; Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 6
    Online Resource
    Online Resource
    Berlin : Humboldt-Universität zu Berlin, Humboldt-Universität, Leitung und Verwaltung
    In:  Von Polen nach Deutschland und zurück. Die Arbeitsmigration und ihre Herausforderungen für Europa ,2007
    ISBN: 978-3-89942-605-2 , 978-3-89942-605-2
    Language: German
    Titel der Quelle: Von Polen nach Deutschland und zurück. Die Arbeitsmigration und ihre Herausforderungen für Europa
    Publ. der Quelle: Bielefeld : transcript Verlag
    Angaben zur Quelle: ,2007
    DDC: 300
    Keywords: Arbeitsmigration ; Europäische Union ; Soziologie ; Deutschland ; Polen ; Migration ; Arbeit ; Europa ; Arbeits- und Industriesoziologie ; Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
    Abstract: Mit der EU-Osterweiterung wurde besonders in Deutschland große Angst vor einer Migrationswelle billiger Arbeitskräfte verbunden, die sinkende Löhne mit sich bringt. Als Antwort auf diese Prognosen führte die deutsche Regierung (ähnlich wie die Mehrheit der EU15) Übergangsregelungen ein, die den deutschen Arbeitsmarkt schützen sollen. Im Sinne der „2+3+2“-Regel wurde der freie Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt für die neuen EU-Bürger vorerst eingeschränkt. Da der Beitrittsvertrag eine Verschlechterung der bisherigen rechtlichen Regelungen verbietet, wurde der bisherige Status auf weiteres beibehalten: für abhängige Beschäftigungsverhältnisse gelten nach wie vor die bilateralen Abkommen und Verträge. Dank der Niederlassungsfreiheit können die neuen EU-Bürger allerdings selbstständige Tätigkeiten ausüben und eigene Unternehmen gründen.
    Abstract: Peer Reviewed
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
  • 7
    ISBN: 3-936602-26-3
    ISSN: 1433-4585
    Language: German
    Pages: 1 Online-Ressource (126 Seiten)
    Series Statement: Schriftenreihe des Seminars für Ländliche Entwicklung ,2006,222
    DDC: 350
    Keywords: Deutsche Welthungerhilfe (DWHH) ; Armutsminderung ; Katastrophenprävention ; Katastrophenrisikomanagement ; Sustainable Livlihoods ; Ländliche Entwicklung ; Risikoanalyse ; Mainstreaming ; Nicaragua ; Mitigation ; Vorbereitung auf das Restrisiko ; Prävention ; German Agro Action ; disaster risk reduction ; disaster risk management ; mainstreaming ; sustainable livlihoods ; mitigation ; disaster preparedness ; Nicaragua ; risk analysis ; Öffentliche Verwaltung ; Landschaftsgestaltung, Raumplanung ; Landwirtschaft, Veterinärmedizin ; Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
    Abstract: Weltweit kann eine Zunahme von Katastrophen beobachtet werden, die auf extreme Naturereignisse zurück zu führen sind. Katastrophen unterbrechen nicht nur Entwick-lungsprozesse, sondern können auch langfristige Entwicklungsfortschritte verhin-dern. Somit gefährden sie die Bemühungen um Armutsminderung und das Erreichen der Millenniumsentwicklungsziele. Gleichzeitig müssen eigentlich für Entwicklungs-maßnahmen vorgesehene Gelder auf Nothilfe, Rehabilitations- und Wiederaufbau-maßnahmen umgelagert werden, um die negativen Folgen von Katastrophen zu mindern. Akteure der betroffenen Staaten und der internationalen Entwicklungszusammenar-beit befassen sich seit den 1990er Jahren verstärkt mit der Frage, wie diesem Trend mit Hilfe des Katastrophenrisikomanagements - also mittels Maßnahmen der Präven-tion und Mitigation sowie zur Vorbereitung auf den Not- oder Katastrophenfall - ent-gegengewirkt werden kann. Zunehmend wird die Notwendigkeit der Verknüpfung von Katastrophenrisikomanagement und Ländlicher Entwicklung gefordert, um Effekte der Armutsminderung langfristig absichern zu können. Mit dem Anspruch einen ef-fektiven und effizienten Beitrag zur Armutsminderung zu leisten, hat die Deutsche Welthungerhilfe (DWHH) das Seminar für Ländliche Entwicklung der Humboldt-Universität zu Berlin damit beauftragt, eine Studie mit dem folgenden Ziel durchzu-führen: Der Deutschen Welthungerhilfe stehen ein Konzept für Katastrophenrisiko-management als Querschnittsthema in Projekten der Ländlichen Entwicklung sowie Empfehlungen zum Mainstreaming in ihre Organisation zur Verfügung.
    Abstract: A worldwide increase in disasters that are attributable to extreme natural phenomena has been observed. Disasters not only disrupt developmental processes, they can also prevent long term progress in development. Therefore, they jeopardise efforts in the fight against poverty and the attainment of the Millennium Development Goals. At the same time, money intended for long-term development schemes is reallocated so that emergency assistance, rehabilitation and reconstruction schemes are available to stem the consequences of natural disasters. Since the 1990’s, actors in affected countries and in international development pro-grams have been intensely engaged in answering the question of how to counteract this trend with the help of disaster risk management, i.e. through prevention schemes and mitigation as well as through preparedness for emergency and disaster situa-tions. Thereby, the need to combine disaster risk management and rural develop-ment, in order to ensure long-term effects in poverty reduction, has been increasingly promoted. In acknowledgement of the demand for a more efficient and effective con-tribution to the fight against poverty, the Deutsche Welthungerhilfe commissioned the Centre for Advanced Studies in Rural Development (SLE) of the Humboldt University in Berlin with a study. The study has the following goal: Deutsche Welthungerhilfe will receive a concept relating to disaster risk management. It should include details on how to incorporate disaster risk management into rural development projects and also should detail recommendations relating to mainstreaming the topic within the organisation.
    URL: Volltext  (kostenfrei)
    Library Location Call Number Volume/Issue/Year Availability
    BibTip Others were also interested in ...
Close ⊗
This website uses cookies and the analysis tool Matomo. More information can be found here...